Scenar Medizin - Schmerzen reduzieren ohne Medikamente, ohne Nebenwirkungen

Wann wird der Scenar eingesetzt?

Eine SCENAR-Therapie kann bei akuten und chronischen Erkrankungen und in jedem Stadium einer Erkrankung erfolgreich eingesetzt werden.

 

Anwendungsgebiet der SCENAR-Therapie sind alle Formen der Schmerzzustände des Muskels- und Skelettsystems, einschließlich der Gelenke.

 

Weitere EInsatzgebiete sind Erkrankungen:

  • des Nervensystems
  • der Atemwege
  • des Immunsystems

Gute Erfahrungen haben wir mit der Behandlung von Gesichtskopfschmerzen, Sinusitis, Nackenverspannungen, und auch dem Kloß- und Fremdkörpergefühl im vorderen Halsbereich gemacht.

Wie Scenar wirkt

Während herkömmliche medikamentöse Behandlungen Schmerzen und Befindlichkeitsstörungen oft nur unterdrücken oder dämpfen, hat die Anwendung von SCENAR zum Ziel, das Wohlbefinden des Körpers auf natürliche Weise positiv zu beeinflussen.

 

Wie schon aus der traditionellen chinesischen Medizin bekannt, steht die Haut mit ihren unzähligen Nervenrezeptoren in enger Verbindung mit allen Organen und Organsystemen.

 

SCENAR nimmt als neuartige Gesundheitstechnologie einen direkten Einfluss auf den menschlichen Körper und antwortet auf die Körpereigenen Nerven-Signale, die er von der Haut empfängt.

 

SCENAR folgt den Grundprinzipien der Zonen- und Meridianenlehre, bei der man davon ausgeht, dass die Lebensenergien des Körpers auf Energiebahnen durch den Körper fließen. Dort, wo Blockaden entstehen, lokalisieren sich Krankheiten und Störungen. HIer wirkt SCENAR auf diese gestörten Energiebahnen - Blockaden werden gelöst und der Körper findet zurück zu seinem natürlichen inneren Gleichgewicht.

 

SCENAR versteht die Sprache Ihres Körpers und kommuniziert mit ihm!